Traumjob Influencer?

Immer häufiger antworten Jugendliche nach ihrem Traumjob: „Was mit Social Media.“ Damit wachsen die Teenager heute auf. Doch nicht jeder kann ein YouTube-Sternchen oder ein Influencer werden.

Was bedeuten die Begriffe überhaupt?

YouTube-Stars sind meist junge Menschen, die Videos von sich auf der Internetplattform Youtube hochladen. Die Inhalte der Videos sind ganz unterschiedlich. Manche geben Beautytipps, andere kommentieren Videospiele. Dabei sprechen sie, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Sie haben Millionen von Zuschauern (bzw. Abonnenten) und verdienen zum Teil enorm viel Geld durch Werbung auf ihren Seiten.

Influencer (von dem englischen Wort to influence: beeinflussen) werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihres hohen Ansehens und ihrer starken Präsenz in einem oder mehreren sozialen Netzwerken für Werbung in Frage kommen.

Diese Berufe sind keine Ausbildungsberufe. Man sollte daher schauen, welchen Beruf, der dahinter steckt, man erlernen kann.

Wenn man sich für Software und Spiele interessiert, ist eine Lehre als Fachinformatiker zum Beispiel mit der Ausrichtung Anwendungsentwickler ein guter Anfang. Für Youtube-Fans ist eine Ausbildung zum Mediengestalter eine gute Wahl. Bei Schmink-Tutorials ist das Naheliegende, Kosmetikerin zu werden.

 

Vielleicht gefällt dir auch

2 Gedanken zu „Traumjob Influencer?

  1. Ich finde den Artikel gut, auch wenn ich mich nicht so für Internetberufe interessiere. Den Leuten sollte klar sein, dass nicht jeder im Internet berühmt und erfolgreich werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.